Klare Ansage

Nagelsmann will Mbappe aus dem Spiel nehmen: "Unser Anspruch ist es, den Ball zu haben"

Nagelsmann weiß, welche Gefahr von Mbappe ausgeht. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images
Nagelsmann weiß, welche Gefahr von Mbappe ausgeht. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Für den FC Bayern geht es am Mittwoch (21 Uhr) im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain - und damit auch gegen Kylian Mbappe. Trainer Julian Nagelsmann verrät, wie es seine Mannschaft angehen will.

Zu Mbappe: Mbappe droht Bayern vor CL-Spiel. Mit dem 1:0 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain hat sich der FC Bayern mit Blick auf eine Qualifikation fürs Viertelfinale der Champions League eine gute Ausgangslage verschafft. Jedoch müssen die Münchner im Rückspiel das Pariser Starensemble um Kylian Mbappe im Zaum halten. "Wir haben uns im Hinspiel auf seine Einwechslung vorbereitet", erklärte Julian Nagelsmann am Dienstag auf der Pressekonferenz hinsichtlich Mbappe. "Er ist einer der besten Stürmer der Welt, mit unglaublichen Waffen. Das ändert die Herangehensweise."

"Nur zu verteidigen wird schwer"

Der Bayern-Coach betonte: "Morgen können wir uns von Beginn an auf ihn einstellen. Wir sind vorbereitet, müssen die Dinge im Kollektiv lösen." Dass Mbappe seinem Team gefährlich werden kann, weiß Nagelsmann aus dem Hinspiel. "Er hatte drei gute Aktionen, zwei waren Abseits. Unser Anspruch ist es, den Ball zu haben und Paris diese Stärke zu nehmen. Nur zu verteidigen wird schwer", erklärte der Übungsleiter des deutschen Rekordmeisters.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
07.03.2023