FCB-Boss hat hohe Erwartung

Kahn: "Wird kein gemütliches Freundschaftsspiel gegen Inter"

Oliver Kahn fordert gegen Inter Mailand eine konzentrierte Leistung des FC Bayern. Foto: Getty Images.
Oliver Kahn fordert gegen Inter Mailand eine konzentrierte Leistung des FC Bayern. Foto: Getty Images.

Die Verhältnisse in Gruppe C der Champions League sind seit dem fünften Spieltag geklärt. Dennoch fordert Oliver Kahn einen Sieg des FC Bayern gegen Inter Mailand.

Der FC Bayern steht als Gruppensieger fest, Inter Mailand hat sich ebenfalls für das Achtelfinale qualifiziert und der FC Barcelona wird zum zweiten Mal in Folge von der Champions League in die Europa League absteigen. Dennoch schenkt Oliver Kahn das finale Gruppenspiel gegen Inter nicht ab: "Es wird kein gemütliches Freundschaftsspiel, dafür ist viel zu viel Prestige dabei", wird der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern von der Bild-Zeitung zitiert.

Gewinnt der FC Bayern zum dritten Mal alle Gruppenspiele?

Unter anderem hat der deutsche Rekordmeister die Chance, zum dritten Mal seit der Saison 2019/20 die Gruppenphase mit der maximalen Ausbeute von 18 Punkten zu beenden - nach Angaben der Bild-Zeitung ist dies bisher keinem Verein gelungen. Darüber hinaus kassierte Bayern die letzte Gruppen-Pleite am 27. September 2017, als sich Paris St. Germain mit 3:0 durchsetzte und für die Entlassung von Carlo Ancelotti sorgte. 

Kahn: "Mache mir keine großen Gedanken"

Sorgen darüber, dass die Spieler die Partie gegen Inter auf die leichte Schulter nehmen könnten, macht sich Kahn allerdings keine: "Man hat heute gesehen, wie diese Mannschaft tickt. Jeder, der im Moment reinkommt, möchte sich zeigen", sagte der Ex-Torhüter nach dem 6:2-Sieg gegen Mainz 05 am Samstag. "Es gibt keine Veränderung der Performance, was den Zustand der Mannschaft anbelangt. Daher mache ich mir keine großen Gedanken, denn die Jungs, die gegen Inter spielen, wollen die Partie gewinnen."

Florian Bajus  
30.10.2022