Champions League

Kahn über PSG-Los: "Unser Schicksal"

Oliver Kahn freut sich auf das CL-Duell mit Paris St. Germain. Foto: Getty Images.
Oliver Kahn freut sich auf das CL-Duell mit Paris St. Germain. Foto: Getty Images.

Der FC Bayern trifft im Achtelfinale der Champions League auf Paris St. Germain. Vorstandschef Oliver Kahn musste nach dem nächsten Top-Los erneut schmunzeln.

Bereits die Auslosung der Gruppenphase nötigte Oliver Kahn ein Lächeln ab. Der FC Bayern landete in einer Spitzengruppe mit Inter Mailand und dem FC Barcelona, der sich zuvor die Dienste von Ex-Stürmer Robert Lewandowski sicherte, und hatte neben den Partien gegen Viktoria Pilsen vier schwere Duelle vor der Brust.

Kahn freut sich auf PSG

Die Münchner setzten sich mit der Maximalausbeute von 18 Punkten durch und gingen als Gruppensieger ins Achtelfinale. Der Gegner in der Runde der letzten 16 lautet Paris St. Germain, das am letzten Spieltag aufgrund eines 6:1-Sieges von Benfica gegen Maccabi Haifa den Gruppensieg wegen der geringeren Anzahl an erzielten Auswärtstoren verpasst hat. Im Hinblick auf das dritte Aufeinandertreffen seit dem Champions-League-Finale 2020 sagte Kahn gegenüber Canal+: "Ich glaube, es ist unser Schicksal. Es ist ein großartiges Spiel mit den besten Spielern der Welt, die gegeneinander spielen. Aber es ist noch weit weg, es ist schwer zu sagen, wie das Spiel wird." Fest steht jedenfalls: Will der FC Bayern die Königsklasse gewinnen, muss er den nächsten Top-Gegner aus dem Weg räumen.

Florian Bajus  
07.11.2022