Pauls holt US-Star zum FCA

Mega-Coup: FC Bayerns Ex-Scout fädelte Pepi-Transfer nach Augsburg ein

Der Transfer von Ricardo Pepi zum FC Augsburg sorgt für gute Laune. Für die Fuggerstädter soll er auf Torjagd gehen.
Der Transfer von Ricardo Pepi zum FC Augsburg sorgt für gute Laune. Für die Fuggerstädter soll er auf Torjagd gehen. (Foto: Tom Pennington/Getty Images)

Mit Ricardo Pepi ist dem FC Augsburg ein Transfercoup gelungen, der auch bei einigen anderen großen Klubs auf dem Zettel stand. Hat bei diesem Wechsel auch der FC Bayern München die Finger im Spiel?

Für rund 16 Millionen Euro - weitere Bonuszahlungen noch möglich - ist Pepi dieser Tage zum FC Augsburg gewechselt. Ein Transfer, der bei den Fuggerstädtern groß gefeiert wird. Da der FC Bayern München über eine Partnerschaft mit Pepis Ex-Verein FC Dallas verfügt, entstanden schnell Spekulationen, der Rekordmeister könnte in Form eines "Vorkaufsrechtes" oder anderen Klauseln beteiligt sein. Laut Sky-Informationen ist solch eine Konstellation auszuschließen.

Pauls war einst in München tätig

Jedoch ist der FC Bayern nicht ganz ohne Beteiligung. Drahtzieher des Pepi-Wechsels zum FCA ist unter anderem Augsburgs Chefscout Timon Pauls. Der 29-Jährige ist nicht nur gebürtiger Münchner, sondern hat auch schon mehrere Jahre an der Säbener Straße gearbeitet. Für die Roten war er unter anderem als Jugendscout und Nachwuchskoordinator angestellt, bevor er 2019 nach Augsburg wechselte.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
03.01.2022