Nach Gavi-Ausfall

FC Barcelona erhält Grünes Licht für Winter-Transfer

Barca kann Gavi (r.) ersetzen. Foto: Getty Images
Barca kann Gavi (r.) ersetzen. Foto: Getty Images

Der FC Barcelona hat in der Länderspielpause einen schweren Rückschlag erlitten. Mittelfeldjuwel Gavi verletzte sich beim abschließenden EM-Qualifikationsspiel von Spanien gegen Georgien schwer, fällt aller Voraussicht nach bis Saisonende aus. Der ohnehin nicht allzu üppig besetzte Kader des amtierenden Meisters wird so noch weiter an seine Grenzen geführt.

Sonderregel hilft

18 Feldspieler zählt die Sportzeitung Mundo Deportivo lediglich noch. Dass damit eine Saison mit großen Ambitionen in allen Wettbewerben schwerlich zu bestreiten ist, liegt auf der Hand. Insofern waren es sicherlich beruhigende Nachrichten, die der Klub am Mittwoch erhalten haben soll. Seitens des spanischen Ligaverbands habe es Grünes Licht für Winter-Transfers gegeben, heißt es. Dabei greift eine Sonderregel, derzufolge langfristig verletzte Spieler ersetzt werden dürfen, ohne dass der entsprechende Klub gegen die strengen Gehaltsobergrenzen im spanischen verstößt.

Kommt Vitor Roque früher?

Ein Neuzugang, der Gavi ersetzen soll, darf bis zu 80 Prozent dessen verdienen, was der Jungnationalspieler bei Barca kassiert. Bis dato galt allerdings zusätzlich die Voraussetzung als gegeben, dass dieser Neuzugang zunächst nur bis Juni 2024 unterschreiben dürfe. Demnach wäre in erster Linie eine Leihe mit möglicher Kaufoption in Frage gekommen. Dem Bericht zufolge hat der Ligaverband gegenüber den Katalanen nun aber bestätigt, dass der Klub auch die Verpflichtung von Vitor Roque vorziehen könne. Der brasilianische Stürmer hat bereits einen bis 2031 gültigen Kontrakt beim FC Barcelona unterschrieben, soll eigentlich im Sommer von CA Paranaense nach Europa kommen. Nun steht ein früherer Wechsel im Raum.

Lo Celso der heiße Mittelfeld-Kandidat

Dem Vernehmen nach wäre die Verpflichtung für Barca dabei auch unabhängig des nächsten Finanzhebels möglich, dessen Umsetzung noch auf sich warten lässt. Allerdings sei noch unklar, ob die Verantwortlichen Vitor Roque überhaupt vorzeitig holen wollen. Die Lücke, die Gavi im Zentrum reißt, kann der Stürmer nicht schließen. Stattdessen gilt dem Vernehmen nach weiterhin Giovani Lo Celso von den Tottenham Hotspur als heißer Kandidat. Barca muss indes binnen 30 Tagen nach der Verletzung von Gavi gegenüber dem Ligaverband anzeigen, ob von der Sonderregel Gebrauch gemacht wird. Die Verantwortlichen werden die Frist offenbar ausreizen, um gegebenenfalls auch auf andere Ausfälle reagieren zu können.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.11.2023