Viele Ausfälle

Farkes Abwehrsorgen: "Brauchen schnellstmöglich unsere Top-Spieler zurück"

Farke trat bei Borussia Mönchengladbach die Nachfolge von Adi Hütter an. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
Farke trat bei Borussia Mönchengladbach die Nachfolge von Adi Hütter an. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Eine der wichtigsten Aufgaben von Daniel Farke bei Borussia Mönchengladbach ist die Stabilisierung der Defensive. Aufgrund personeller Probleme droht jedoch ein komplizierter Start.

Die Viererkette von Borussia Mönchengladbach ist angesichts der gegenwärtigen Personalsituation ein Fragezeichen. Gemäß der Rheinischen Post sind sieben Akteure verletzt oder nicht bei vollen Kräften: Ramy Bensebaini und Luca Netz fielen zwischenzeitlich wegen einer Corona-Infektion aus, im Testspiel gegen Real Sociedad wurde Nico Elvedi nach einem Foul ausgewechselt, Manuel Friedrich habe laut Daniel Farke einen Muskelfaserriss erlitten, Jordan Beyer leide an muskulären Problemen, Hannes Wolf habe ebenfalls einen Muskelfaserriss erlitten und Stefan Lainer sei von einem Infekt zurückgeworfen worden.

Farke: "Es ist schwierig"

In sieben Tagen steht für die Fohlen das erste Pflichtspiel auf dem Programm, im DFB-Pokal wartet Fünftligist Oberachern. Dass Farke in seinem ersten Pflichtspiel auf einige Leistungsträger verzichten muss, wirkt durchaus wahrscheinlich - und da eine Woche nach dem Pokal-Auftakt die Bundesliga startet, hofft der Coach auf eine schnelle Rückkehr der Ausfälle: "Es ist schwierig. Wir brauchen schnellstmöglich unsere Topspieler zurück." Ob dieser Wunsch erfüllt wird, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Florian Bajus  
24.07.2022