Während 1:0-Sieg

Newcastle-Fans trollen Nationalkeeper Pickford mit Dinosaurier

Pickford kassierte mit Everton am Mittwoch in Newcastle eine 0:1-Niederlage. Foto: Getty Images
Pickford kassierte mit Everton am Mittwoch in Newcastle eine 0:1-Niederlage. Foto: Getty Images

Während hierzulande unter der Woche eine Runde des DFB-Pokals gespielt wurde, steigt in der englischen Premier League ein Wochenspieltag. Newcastle United hat dabei am Mittwochabend einen 1:0-Sieg über den FC Everton gefeiert. Die Fans der Magpies nutzten die Gelegenheit für eine besondere Gemeinheit gegenüber Jordan Pickford.

Der englische Nationalkeeper steht bei Everton im Tor, stammt aber aus der Jugend des AFC Sunderland, dem größten Lokalrivalen von Newcastle im Nordosten Englands. Bei Auswärtsspielen im St. James' Park muss sich Pickford deshalb seit Jahren Pfeifkonzerte anhören und auch mit noch wesentlich kreativeren Aktionen leben. So auch am Mittwochabend: Mehrere Fans von Newcastle hatten aufblasbare Dinosaurier-Puppen mit ins Stadion gebracht, um sie dem 45-fachen Nationalspieler bei jeder Gelegenheit zu präsentieren.

 

'König der Saurier' mit einem körperlichen Makel

Um genau zu sein, handelte es sich um Puppen der Dino-Art Tyrannosaurus rex. Denn mit dem 'König der Saurier' wird Pickford immer wieder scherzhaft verglichen. Nicht etwa, weil er seine Gegner auffräße wie einst vielleicht Oliver Kahn in der Bundesliga. Sondern weil der T-Rex bekanntlich sehr kurze Arme hatte, die dem Vernehmen nach nur eine geringfügige Funktionalität aufwiesen. Es ist ein wenig schmeichelhafter Hinweis darauf, dass Pickford angeblich wegen zu kurzer Arme besonders oft durch Weitschüsse und Versuche ins kurze Eck bezwungen wird. Tatsächlich kassierte Everton am Mittwochabend durch einen Distanzschuss von Miguel Almiron den einzigen Treffer des Tages. Alle Fans mit Dino-Ballons dürften sich bestätigt gefühlt haben.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
20.10.2022