Nantes-Stürmer

Falsches Spiel bei Kolo Muani? Warum die Eintracht entspannt bleibt

Randal Kolo Muani (l.) steht aktuell noch beim FC Nantes unter Vertrag. Foto: Imago

Diese Mitteilung schlug hohe Wellen: Der FC Nantes will Eintracht Frankfurt bei der FIFA verklagen, weil diese mit Angreifer Randal Kolo Muani ohne Erlaubnis verhandelt haben soll. fussball.news erklärt die Causa.

Von der Eintracht berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Mit der französischen Mannschaft weilt Randal Kolo Muani von FC Nantes aktuell bei den Olympischen Spielen in Japan. Sein Name allerdings sorgt derweil aber auch in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt für Schlagzeilen. Im Januar haben die Frankfurter nach Informationen von fussball.news Nantes ein Angebot für den Spieler unterbreitet (die Bild-Zeitung berichtete zuerst) und mit der Erlaubnis des Klubs auch mit der Spielerseite gesprochen. Es wurde allerdings auch berichtet, dass der Spieler ohne die Zustimmung seines Vereins auch zu Verhandlungen in der Rhein-Main-Metropole gewesen sein soll, was die Eintracht entschieden zurückweist.

Interesse abgekühlt?

Auf dieser Grundlage allerdings will der FC Nantes nun die FIFA einschalten und die Eintracht verklagen. Die Verantwortlichen in Frankfurt sind allerdings in dieser Causa wohl äußerst entspannt. Das Interesse am 22-Jährigen ist ohnehin erkaltet. Das Angebot im Januar hatte noch die alte sportliche Führung um Fredi Bobic gemacht, beim neuen Sportboss Markus Krösche steht der Mittelstürmer nicht ganz oben auf der Transferliste. Der französische Klub hingegen will Kolo Muani in diesem Sommer unbedingt verkaufen, weil dessen Vertrag 2022 ausläuft. Ein Umstand, den womöglich auch die Eintracht entspannt.

Was will Nantes bezwecken? 

Laut FIFA-Statuten darf ein Klub erst ein halbes Jahr vor Vertragsende Kontakt zu einem Spieler aufnehmen. Alle Verhandlungen zuvor müssen vom jeweiligen Verein, bei dem der Akteur unter Vertrag steht, genehmigt werden. Ein Verbot, das in dem Business häufig über Dritte umgangen wird. Die Motive des FC Nantes sind in der Causa noch unklar. Da die Verhandlungen vor rund einem halben Jahr stattgefunden haben und das Interesse der Eintracht mittlerweile abgekühlt ist, folgt die Meldung beim französischen Verband und das Vorhaben den Vorfall auch bei der FIFA zu melden, spät. Gesprächsthema ist Kolo Muani dadurch aber allemal. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
19.07.2021