Endlich Bundesliga-Comeback

"Extrem bitter für mich": Karius über bisherige Rolle bei Union

Karius stand am Samstag beim 1:1 gegen Gladbach im Tor.
Karius stand am Samstag beim 1:1 gegen Gladbach im Tor. Foto: Imago

Nach 1722 Tagen war es am Samstag für Keeper Loris Karius endlich soweit: Er gab sein Bundesliga-Comeback.

Beim 1:1-Unentschieden von Union Berlin gegen Borussia Mönchengladbach wurde Loris Karius für den verletzten Andreas Luthe eingewechselt. Für Karius, der noch bis Saisonende vom FC Liverpool ausgeliehen ist, war es der erste Bundesliga-Einsatz seit seiner Zeit beim 1. FSV Mainz 05.

Mehr Einsätze in Zukunft? "Denke, dass ich es verdient hätte"

"Ich sehe mich schon ganz klar im Tor, ich kam aber spät dazu, dann wurde in den ersten Spielen die Situation für Andreas Luthe gewertet und seitdem haben wir fast kein Spiel mehr verloren", konstatierte Karius im Anschluss an das Remis von Union Berlin bei Sky und fügte an: "Es ist schon extrem bitter für mich." Der 27-Jährige betonte allerdings: "Für die Mannschaft war es halt ein Top-Lauf, das muss man dann akzeptieren. Ich bin jetzt zuversichtlich, dass ich auch meine Einsätze bekomme und denke auch, dass ich es verdient hätte."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.01.2021