Streamingdienst

Experte und Co-Kommentator: DAZN holt Rangnick für UCL

Rangnick fungiert künftig als TV-Experte. Foto: Imago
Rangnick fungiert künftig als TV-Experte. Foto: Imago

In der kommenden Woche beginnt die Gruppenphase der neuen Champions-League-Saison. Für Zuschauer in Deutschland wird die Königsklasse vorwiegend beim Streamingdienst DAZN zu sehen sein. Der Anbieter hat in Ralf Rangnick nun hochkarätige Verstärkung verpflichtet.

Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt, wird der langjährige Bundesliga-Trainer bei Übertragungen der Champions League sowohl als klassischer Experte fungieren, als auch Live-Spiele als Co-Kommentator begleiten. "Mir hat es schon immer sehr viel Spaß bereitet, Inhalte zu vermitteln. Deshalb war ich früh als Jugendtrainer tätig und habe ursprünglich Lehramt studiert. Für mich schließt sich also mit der Arbeit als Experte für DAZN ein Kreis", lässt sich Rangnick in der offiziellen Bekanntmachung des Streamingdienstes zitieren.

 

"Zuschauern etwas aus meiner Erfahrung weitergeben"

Der 63-Jährige war hierzulande zuletzt bis Ende Juli 2020 bei RB Leipzig aktiv. Zeitweise galt er als ein potenzieller Kandidat für die Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer. Seit Anfang Juli ist Rangnick als 'Head of Sports and Development' bei Lokomotiv Moskau tätig. "Ich bin seit mittlerweile über 25 Jahren im Profifußball aktiv und freue mich sehr darauf, allen Zuschauern etwas aus meiner Erfahrung weiterzugeben", erklärt der früher unter anderem beim VfB Stuttgart, Hannover 96 und FC Schalke 04 tätige Trainer, der für Leipzig und RB Salzburg auch Sportdirektor war. Seinen ersten Einsatz für DAZN leistet Rangnick beim Spiel des FC Bayern gegen Dynamo Kiew am 29. September.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
09.09.2021