Abgang aus Liverpool

Ex-Profi äußert Verdacht: Wechselte Mane wegen Klopp zum FC Bayern?

Klopp (r.) und Mane arbeiteten in Liverpool sechs Jahre zusammen. Foto: PHIL NOBLE/POOL/AFP via Getty Images
Klopp (r.) und Mane arbeiteten in Liverpool sechs Jahre zusammen. Foto: PHIL NOBLE/POOL/AFP via Getty Images

Sadio Mane hat nach sechs Spielzeiten beim FC Liverpool die Entscheidung getroffen, zum FC Bayern zu wechseln. Der frühere englische Nationalspieler Trevor Sinclair hat nun eine Vermutung geäußert, warum Mane sich zu diesem Schritt bewegt fühlte - es hat mit Jürgen Klopp zu tun.

Bei talkSPORT machte Trevor Sinclair nun Jürgen Klopp dafür verantwortlich, dass Sadio Mane den FC Liverpool verließ, um fortan für den FC Bayern zu stürmen. "Ich glaube, der Hauptgrund (für seinen Wechsel; Am. d. Red.) ist, dass Klopp ihn verloren hat, als er den Afrika Cup kleingeredet hat und Manes Trainer den afrikanischen Fußball verteidigen musste", meinte Sinclair.

Mane "ein Mann mit Prinzipien"

Mane führte Senegal im Januar zum Titel im Afrika Cup. Der Neuzugang des FC Bayern sei "ein Mann mit Prinzipien", sagte Sinclair und erklärte: "Er hat Krankenhäuser gebaut, Schulen gebaut und noch eine Menge mehr für seine Heimatstadt im Senegal getan." Ob dies letztlich der ausschlaggebende Grund für den Wechsel nach München war? Rund um seine Vorstellung beim FC Bayern betonte der Angreifer jedenfalls, kein schlechtes Verhältnis zum Ex-Bundesliga-Coach gehabt zu haben. "Kloppo ist Kloppo, ihr kennt ihn doch alle. Er ist ein guter Trainer. Ich wünsche Liverpool alles Beste. Als ich mit Jürgen über meinen Abgang gesprochen habe, war er natürlich sehr traurig, aber er hat mich verstanden und mir alles Gute gewünscht", so Mane.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.06.2022