"Über kurz oder lang"

Ex-Nationalspieler Frings: "Werden wieder viel Freude mit der Nationalmannschaft haben!"

Leroy Sané (l.) und Timo Werner sind Teil des neuformierten DFB-Teams von Bundestrainer Löw. Foto: Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft ist in der UEFA Nations League nach wie vor noch ohne Sieg. Der Umbruch im DFB-Team hält an. Dennoch ist Ex-Nationalspieler Torsten Frings zuversichtlich für die Zukunft und glaubt an den Bundestrainer.

Aus der DFB-Zentrale in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Spätestens nach der desaströsen WM 2018 hat Deutschland die Frage beschäftigt, ob Bundestrainer Joachim Löw noch der richtige Mann ist. Ob der 60-Jährige tatsächlich nochmal einen Umbruch hervorrufen und managen kann. Bislang lassen die Erfolge zumindest auf sich warten. "Über kurz oder lang werden wir wieder viel Freude an der Nationalmannschaft haben", ist sich aber Ex-Nationalspieler Torsten Frings auf Nachfrage von fussball.news bei der Pressekonferenz zum Beginn der 3. Liga sicher. Der ehemalige Spieler von Werder Bremen, Bayern München und Borussia Dortmund hält große Stücke auf Löw.

Frings: Löw als Nationaltrainer "sehr erfolgreich"

Am 11. Februar 2009 absolvierte Torsten Frings sein letztes Länderspiel für Deutschland. Auch damals wie heute stand Joachim Löw als Bundestrainer an der Seitenlinie. "Die Anzahl der Jahre, die Jogi schon hier ist, sprechen für sich. Er ist Weltmeister geworden und als Nationaltrainer schon sehr erfolgreich", schwärmte der Coach des SV Meppen. 14 Jahre schon heißt der Bundestrainer in Deutschland Löw. Von dessen Qualitäten ist Frings überzeugt: "Ich bin froh, dass Jogi auch nach der WM 2018 noch weitermachen durfte, seinen Weg mit der jungen Mannschaft weitergehen darf." Doch auch der Trainer Frings weiß: Löw wird sich in Zukunft an den Erfolgen messen lassen müssen.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
15.09.2020