Ex-Boss lobt Werder

Ex-Manager Eichin sagt Kohfeldt auch bei anderen Klubs Erfolg voraus

Thomas Eichin war rund drei Jahre Manager in Bremen.
Thomas Eichin war rund drei Jahre Manager in Bremen. Foto: Imago

Thomas Eichin arbeitet derzeit für Bayer Leverkusen als Leiter für den Bereich Nachwuchs und Frauen. Zwischen 2013 und 2016 war er Sportchef bei Werder Bremen, wo er bereits im intensiven Austausch mit dem heutigen Chefcoach Florian Kohfeldt war.

Von Oktober 2014 bis September 2016 war Kohfeldt als Co-Trainer an der Seite von Viktor Skripnik für die Bremer tätig, während Echin die Mannschaft zusammengestellt hatte. Bereits damals ging es meist um das Ziel Klassenerhalt. "Ich bin Werder ein Leben lang dankbar dafür, dass ich diesen Job machen durfte. Es war eine prägende Zeit, ich habe viel gelernt“, sagte Eichin nun der Deichstube und versicherte, mit Werder noch weiter mitzufiebern.

"Diese Werder-Familie ist ein Markenzeichen"

Eichin lobte die Bremer besonders für ihre Geduld, einem Trainer auch in Krisenphasen Vertrauen zu schenken. "Ich finde es sehr gut, dass Werder seiner Linie treu bleibt. Diese Werder-Familie ist ein Markenzeichen", so Eichin. Florian Kohfeldt ist nun seit November 2017 Chefcoach der Bremer und damit nach Freiburgs Christian Streich bereits der dienstälteste Trainer der Bundesliga. Thomas Eichin ist überzeugt, dass Florian Kohfeldt als Cheftrainer auch bei anderen Klubs Erfolg haben würde. "Er ist ein guter Bundesliga-Trainer, der auch woanders funktionieren wird“, sagte Eichin. Um Kohfeldt ranken sich immer wieder Wechselgerüchte, Klubs wie die TSG Hoffenheim und der BVB wurden bereits mehrfach mit einem möglichen Engagement von Kohfeldt in Verbindung gebracht.

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
07.01.2021