Mit Berlin im Rechtsstreit

Ex-Hertha-Boss Bobic kann sich Job bei RB Leipzig vorstellen

Die Zeit von Fredi Bobic bei Hertha BSC endete nach 18 Monaten.
Die Zeit von Fredi Bobic bei Hertha BSC endete nach 18 Monaten. Foto: Getty Images

Fredi Bobic befindet sich mit Hertha BSC weiter im Rechtsstreit. Dennoch blickt der Europameister von 1996 schon nach vorne.

Bobic weiter im Rechtsstreit mit Hertha

Hertha BSC und Fredi Bobic befinden sich nach der unschönen Trennung im Januar 2023 weiter im Rechtsstreit, am 15. Februar dieses Jahres soll der nächste Termin stattfinden. Der ehemalige Geschäftsführer der Berliner hält sich aktuell in den USA auf, er ist seit seinem Ausscheiden ohne Job. Dies soll sich ändern, bestenfalls im kommenden Sommer will der Europameister von 1996 wieder angreifen.

Reizt Bobic ein Engagement bei RB?

Wird Bobic möglicherweise bei RB Leipzig anheuern? Dort ist könnte der Posten des Sportvorstands neu besetzt werden. Der frühere Profi hielt sich diese Option im Gespräch mit der Leipziger Volkszeitung durchaus offen: "Ich war schon Dortmunder, Hannoveraner, Berliner, Stuttgarter, Frankfurter, war in Bolton, Rijeka und Burgas. Ich würde sagen, ich bin Europäer. Da gehört ja auch Leipzig dazu…" Info Leverkusen: Bayer glaubt an Alonso Verbleib.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
27.01.2024