Laut Medienbericht

Ex-Frankfurter Jovic in Florenz vor dem Aus?

Luka Jovic hat in Florenz offenbar einen schweren Stand. Foto: Getty Images.
Luka Jovic hat in Florenz offenbar einen schweren Stand. Foto: Getty Images.

In der Saison 2018/19 sorgte Luka Jovic bei Eintracht Frankfurt für Begeisterung, seither befindet sich der Stürmer jedoch auf dem absteigenden Ast. Im Sommer wechselte er von Real Madrid zur AC Florenz, doch auch dort könnte sich das Kapitel zeitnah schließen.

Es ist vier Jahre her, da schien der Stern von Luka Jovic im internationalen Fußball aufzugehen. Der Serbe erzielte in 48 Saisonspielen für Eintracht Frankfurt 27 Tore, womit er sowohl Sebastien Haller (20) als auch Ante Rebic (10) in den Schatten stellte. Die Gerüchte über einen Wechsel zu Vereinen wie dem FC Bayern oder Real Madrid nahmen sukzessive Fahrt auf, und tatsächlich wechselte Jovic für 63 Millionen Euro zum spanischen Rekordmeister. Aufgrund der Ablöse profitierte allerdings nur die Eintracht von diesem Transfer - Real, Jovic und wohl auch die AC Florenz gingen leer aus.

Florenz-Coach soll nicht mehr mit Jovic planen

In Madrid musste sich der 25-Jährige hinter Karim Benzema anstellen, und wenn er eine Chance erhielt, wusste er sie nicht zu nutzen. In 51 Pflichtspielen für die Königlichen erzielte Jovic drei Treffer, auch eine zwischenzeitliche Rückkehr zur SGE in der Rückrunde der Saison 2020/21 (18 Bundesligaspiele, 4 Tore) brachte nicht die erhoffte Wende. Vor Beginn der laufenden Spielzeit ließ Real den Stürmer ablösefrei nach Florenz weiterziehen, laut eines Berichts der Gazzetta dello Sport ist er aber auch dort aufs Abstellgleis geraten. Trainer Vincenzo Italiano sei unzufrieden mit der Torausbeute (25 Spiele, 7 Treffer) und habe die Klub-Bosse gebeten, Jovic noch im Januar abzugeben. Sollte dieser Fall eintreten, wäre unklar, wo er seine Karriere fortsetzen könnte - und ob er jemals wieder zu alter Stärke zurückfinden wird.

Florian Bajus  
20.01.2023