Benfica scheidet aus

Ex-Borusse Weigl verpasst mit Benfica die Champions League

Julian Weigl wechselte im Winter zu Benfica. Foto: CARLOS COSTA/AFP via Getty Images
Julian Weigl wechselte im Winter zu Benfica. Foto: CARLOS COSTA/AFP via Getty Images

Benfica Lissabon scheiterte überraschend in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League mit 1:2 gegen PAOK Saloniki. Damit platzte der Traum vom Fußball in der Königsklasse für den ehemaligen Borussia-Dortmund-Spieler Julian Weigl und den ehemaligen SC-Freiburg-Stürmer Luca Waldschmidt. 

Das Ausscheiden des portugiesischen Vizemeisters gegen den griechischen Vizemeister kam überraschend. Der Modus für die CL-Quali wurde für diese Saison wegen der Corona-Krise und dem daraus resultierenden Kalender geändert. Benfica musste in am Dienstag in einem K.O.-Spiel in Saloniki antreten,  ohne die Chance zu besitzen, ein negatives Ergebnis im Rückspiel korrigieren zu können.

2017 spielte Weigl letztemals für DFB-Team

Für die beiden deutschen Nationalspieler kommt dieses Ausscheiden aus dem höchsten europäischen Klub-Wettbewerb vor der Europameisterschaft 2021 unpassend. Weigl, der seinen letzten Auftritt für das DFB-Team 2017 in einem Freundschaftsspiel gegen England machte, wechselte letzten Winter auch von Borussia Dortmund zu Benfica, um sich durch mehr Spielzeit zurück in das Blickfeld von Bundestrainer Joachim Löw zu kämpfen. Für Waldschmidt wären es nach seinem Engagement beim SC Freiburg die erste Auftritt in der Königsklasse geworden. Noch kann sich Benfica aber zumindest in der Europa League Meriten verdienen.

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
15.09.2020