Appell vom Landsmann

Ex-Bayern-Star Lizarazu: "Griezmann sollte Barcelona verlassen"

Griezmann wechselte 2019 für 120 Millionen Euro von Atletico zu Barca.
Griezmann wechselte 2019 für 120 Millionen Euro von Atletico zu Barca. Foto: JOSEP LAGO/AFP via Getty Images

Antoine Griezmann kommt beim FC Barcelona zunehmend in Form. Die gegenwärtigen Unruhen bei den Katalanen lassen Landsmann Bixente Lizarazu allerdings dazu veranlassen, den Offensivspieler zu einem Abgang zu raten.

Beim FC Barcelona rumort es nach wie vor. Zu den sportlich wenig begeisternden Ergebnissen der letzten Monate kommen die Gehaltskürzungen, die die Barca-Profis offenbar weiterhin hinnehmen müssen. Nach dem Abtritt von Präsident Josep Maria Bartomeu ist die Führungsfrage zudem noch offen. "Wenn man im Chaos steckt, sind sechs Monate die maximale Zeit, die man dafür aufwenden kann", kritisierte nun Bixente Lizarazu, 2001 Champions-League-Sieger mit dem FC Bayern, gegenüber der katalanischen Sportzeitung Sport den Spitzenklub aus Barcelona.

"Griezmann wird bei Barca nicht geschätzt"

In seinem Landsmann Antoine Griezmann, der in den vergangenen beiden Spielen für die Blaugrana traf, sah der frühere Verteidiger einen Leidtragenden der Krise. "Wo ist das Vergnügen?", hinterfragte Lizarazu und appellierte an Griezmann: "Du musst gehen." Auf den Angreifer hält der heute 45-Jährige große Stücke. "Er ist ein Spieler, den ich sehr mag, doch es tut weh, ihn so zu sehen", so der sechsfache deutsche Meister, der befand: "Er ist auf dem Feld nicht glücklich - er kommt nicht dazu, seinen Fussball zu spielen. In der Nationalmannschaft schätzt man ihn und er wird geschätzt, aber nicht bei Barca."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.11.2020