Gladbach braucht Lösungen

"Europaweit unter Top 3" - Hütter von Kölns Pressing beeindruckt

Adi Hütter bei der Arbeit, wie er seine Mannschaft vom Spielfeldrand aus organisiert.
Adi Hütter bei der Arbeit, wie er seine Mannschaft vom Spielfeldrand aus organisiert. (Foto: Christof Koepsel/Getty Images)

Die Mannschaft des 1. FC Köln ist in dieser Saison dafür bekannt, den Gegner hoch anzulaufen und so früh Bälle zu erobern. Davon ist sogar der Trainer von Borussia Mönchengladbach beeindruckt.

"Was sie auszeichnet, ist, dass sie eine klare Spielidee haben. Sie laufen aggressiv an und versuchen in der gegnerischen Hälfte großen Druck aufzubauen", gab Fohlen-Coach Adi Hütter seine Analyse des nächsten Gegners bekannt. Laut den Auswertungen des Österreichers findet sich der 1. FC Köln sogar "europaweit unter den Top-Drei" wieder, was Balleroberungen betrifft.

"Müssen zu 100 Prozent fokussiert sein"

Das Trainerteam von Borussia Mönchengladbach ist also gewarnt. "Wir werden uns darauf einstellen müssen, dass wir hoch angepresst werden. Dafür brauchen wir Lösungen!", meinte Hütter. Ob diese überwiegend spielerisch aussehen oder ob der eine oder andere Pressschlag dazugehört, ließ der 51-Jährige unbeantwortet. Alles, was er über das eigene Spiel offenlegte, war: "Wir müssen zu 100 Prozent fokussiert sein."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
26.11.2021