Drei Pleiten in Folge

Europa oder Derby-Siege? Virkus: "Ich würde beides nehmen"

Borussia Mönchengladbach verlor vergangene Saison beide Derbys gegen Köln. Foto: Getty Images.
Borussia Mönchengladbach verlor vergangene Saison beide Derbys gegen Köln. Foto: Getty Images.

In der abgelaufenen Saison verlor Borussia Mönchengladbach nach über 30 Jahren erstmals beide Derbys gegen den 1. FC Köln. Sportdirektor Roland Virkus will den Rivalen in der kommenden Saison wieder bezwingen.

Es gab in der jüngeren Vergangenheit beider Klubs eine Phase, in der für den 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach wenig zu holen war. Zwischen März 2009 und Februar 2015 blieben die Fohlen in neun aufeinanderfolgenden Derbys ungeschlagen und gewannen sechs Partien. Die Bilanz der zwölf darauffolgenden Duelle in der Bundesliga ist jedoch ausgeglichen, Borussia und der FC waren jeweils sechsmal siegreich.

Gladbach steht bei drei Niederlagen in Folge

Zuletzt herrschte insbesondere auf Seiten der Geißböcke Partystimmung nach den Aufeinandertreffen mit der Elf vom Niederrhein. Die vergangenen drei Derbys entschied Köln für sich: Nach einem 2:1 im Februar 2021 folgte in der abgelaufenen Saison ein fulminanter 4:1-Erfolg im November 2021 sowie ein 3:1 im April dieses Jahres. Die Domstädter setzten sich demnach mit 7:2 Toren durch und feierten erstmals seit der Spielzeit 1989/90 zwei Derby-Siege in einer Saison. 

Virkus über Derby-Pleiten: "Das macht keinen Spaß"

"Wer wie ich in Mönchengladbach geboren ist, der weiß, welche Bedeutung das Derby in der Stadt hat. Wenn du da beide Spiele verlierst, wird natürlich danach viel gefrotzelt. Das macht keinen Spaß", sagte Gladbachs Sportdirektor Roland Virkus auf dem Fußball-Gipfel der Rheinischen Post über die Erfahrungen in der vergangenen Spielzeit und scherzte: "Wir haben in der Endphase eine richtig gute Serie gestartet und existenziell wichtige Spiele gewonnen. Aber wir haben eben das Derby verloren. Wir hätten wohl alle Spiele am Ende verlieren können, hätten das Derby gewonnen und wären abgestiegen, und alles wäre gut gewesen." 

Virkus hofft auf zwei Derby-Siege

Umso mehr hofft Virkus darauf, in den beiden kommenden Partien gegen den FC wieder dreifach zu punkten. Eine mögliche Europa-Qualifikation würde er für die Derbys aber nicht opfern: "Wenn ich die Wahl hätte, im nächsten Jahr wieder international zu spielen oder beide Spiele gegen Köln zu gewinnen – ich würde beides nehmen", so der 55-Jährige.

Florian Bajus  
25.07.2022