In ärztlicher Behandlung

EURO-Einsatz in Gefahr? Hofmann fehlt mit Knieverletzung

Jonas Hofmann konnte am Freitag nicht im Training mitwirken, er fehlte aufgrund einer Knieverletzung.
Jonas Hofmann konnte am Freitag nicht im Training mitwirken, er fehlte aufgrund einer Knieverletzung. (Foto: imago)

Jonas Hofmann ist erstmals Teil eines großen Turniers mit Deutschland. Ausgerechnet am ersten Tag der EURO steht der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach nun auf der Verletztenliste.

Am Donnerstag fand das erste Training seit dem Einzug ins Mannschaftsquartier in Herzogenaurach statt. Genau in dieser Einheit verletzte sich Hofmann, fehlte somit am Freitagmorgen auf dem Trainingsplatz. DFB-Presseprecher Jens Grittner klärte zu Beginn der am Mittag angesetzten Pressekonferenz auf: "Jonas Hofmann hat sich am Knie verletzt." Demnach sei der 28-Jährige in ärztlicher Behandlung, genauere Details stehen noch aus.

EURO als Belohnung für Gladbach-Saison

Umso bitterer für den Offensivspieler, sollte sich die Verletzung als eine schwere herausstellen, die ihn vielleicht sogar einen möglichen Einsatz bei der EURO kosten könnte. In der vergangenen Saison spielte sich Hofmann bei Borussia Mönchengladbach in den Kader des DFB-Teams, sein Länderspiel-Debüt feierte er im vergangenen Oktober beim 3:3 gegen die Türkei. Seitdem kamen zwei weitere Einsätze für Deutschland dazu.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
11.06.2021