Aufsteiger gegen CL-Team

Erst Liga, dann Pokal: VfB freut sich über Pokal-Los Gladbach

Im April 2019 gab es das letzte Aufeinandertreffen: Stuttgarts Anastasios Donis (l.) gegen Gladbachs Nico Elvedi.
Im April 2019 gab es das letzte Aufeinandertreffen: Stuttgarts Anastasios Donis (l.) gegen Gladbachs Nico Elvedi. (Foto: imago)

Die Achtelfinal-Auslosung im DFB-Pokal hat am frühen Sonntagabend ergeben, dass der VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach antreten muss. Ein Duell, dass in der Liga gut zwei Wochen zuvor zur Generalprobe wird.

Der VfB Stuttgart genießt in der Runde der letzten Sechzehn des DFB-Pokals Heimrecht. Gespielt wird am 2./3. Februar gegen Borussia Mönchengladbach. "Wir freuen uns, dass wir im DFB-Pokal erneut zuhause antreten dürfen. Borussia Mönchengladbach ist gut zwei Wochen vor dem Pokalspiel auch in der Liga unser Gast", sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat via Stuttgarter Twitter-Kanal.

"Gladbach eine absolute Top-Mannschaft"

Die Liga-Partie am 16. Januar können die Schwaben als Generalprobe sehen, denn auch da empfangen die Schwaben die Rheinländer im eigenen Stadion. Auf jeden Fall kein leichtes Los. "Die Gladbacher sind eine absolute Top-Mannschaft, die im Achtelfinale der Champions League steht. Das alleine beschreibt die Schwere dieser Aufgabe", so Mislintat abschließend.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
03.01.2021