Wenig Bedarf

Erneute Gerüchte: Hudson-Odoi beim BVB kein Thema

Callum Hudson-Odoi wird offenbar nicht nach Dortmund wechseln. Foto: Getty Images.
Callum Hudson-Odoi wird offenbar nicht nach Dortmund wechseln. Foto: Getty Images.

In der Vergangenheit wurde der FC Bayern mit Callum Hudson-Odoi in Verbindung gebracht, nun gilt Borussia Dortmund zum zweiten Mal als Interessent. Allerdings soll der Deal auch in diesem Jahr nicht zustande kommen.

Dies berichtet Sky Sport. Demnach wäre Callum Hudson-Odoi vor einem Jahr zwar beinahe zu Borussia Dortmund gewechselt, ehe Chelsea-Coach Thomas Tuchel sein Veto gegen einen Transfer eingelegt habe. Die aktuellen Gerüchte aus England bedeuten dem Pay-TV-Sender zufolge aber nicht, dass Hudson-Odoi nun in Dortmund landen wird. Der Bundesligist sehe sich auf den Außenbahnen gut aufgestellt und habe kaum Bedarf.

Stetige Gerüchte über Bundesliga-Wechsel

Somit dürfte der 21-jährige Rechtsfuß eine weitere Saison beim FC Chelsea verbringen. Neben dem BVB hatte sich vor einigen Jahren auch der FC Bayern um Hudson-Odoi bemüht, der sich im Sommer 2020 allerdings mit Leroy Sane verstärkt hat und zusätzlich auf Kingsley Coman, Serge Gnabry und Jamal Musiala zurückgreifen kann; wenngleich Julian Nagelsmann im 4-2-2-2 eher auf eine Doppelzehn statt auf Flügelspieler setzt.

Florian Bajus  
08.08.2022