Von Inter verabschiedet

Eriksen träumt vom Comeback - in der Premier League?

Eriksen stand bis Mitte Dezember 2021 bei Inter Mailand unter Vertrag.
Eriksen stand bis Mitte Dezember 2021 bei Inter Mailand unter Vertrag. Foto: Alessandro Sabattini/Getty Images

Mittelfeldspieler Christian Eriksen plant seine Rückkehr auf den Rasen. Der 29-Jährige, der kürzlich seinen Vertrag mit Inter Mailand auflösen musste, hat einen klaren Plan vor Augen.

"Mein Ziel ist es, in Katar bei der Weltmeisterschaft mitzuspielen. Ich will spielen - das treibt mich an", sagte Christian Eriksen nun gegenüber dem dänischen Sender DR1. "Es ist ein Ziel, ein Traum", setzte der dänische Nationalspieler fort und meinte: "Ob ich nominiert werde, ist die andere Sache. Es ist aber mein Traum, zurückzukehren." Der 29-Jährige kollabierte bei der vergangenen Europameisterschaft beim Spiel der Dänen gegen Finnland auf dem Spielfeld - und wurde dort zurück ins Leben geholt. Infolgedessen bekam er im Krankenhaus einen Defibrillator implantiert.

"Will beweisen, dass es eine einmalige Sache war"

Und deshalb sah er sich jüngst gezwungen, sein Arbeitspapier mit Inter Mailand vorzeitig zu kündigen. Die Regularien in Italien erlauben es nämlich nicht, Leistungssport mit Defibrillator auszuüben. Doch Eriksen kündigte nun an: "Ich bin mir sicher, dass ich zurückkommen kann. Ich fühle mich physisch wieder in Top-Verfassung." Vor allem träumt der Routinier davon, wieder im Kopenhagener Stadion aufzulaufen. Dort, wo er im Juni 2021 einen Herzstillstand erlitt: "Ich will ins Parken zurückkehren und beweisen, dass es nur eine einmalige Sache war und es nichtmehr passieren wird (lacht). Ich will zeigen, dass ich bereit bin und ich wieder für die Nationalmannschaft spielen kann." Bei welchem Klub er demnächst unterschreiben könnte, ist indes noch unklar.

Geht's zurück in die Premier League?

Sein Berater Martin Schoots teilte jedoch gegenüber BBC Sport mit, dass es Eriksen zurück in die Premier League ziehen könnte, wo er bis zu seinem Wechsel zu Inter Mailand für Tottenham Hotspur spielte. Eine Rückkehr nach England "würde sich anfühlen wie heimzukehren", so Schoots.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.01.2022