2:3 gegen FC Bayern

Enttäuschter Weghorst: "Punkt wäre verdient gewesen"

Wout Weghorst (m.) ärgert sich über die Niederlage gegen den FC Bayern. Foto: Imago

Der VfL Wolfsburg schlug sich beim 2:3 gegen den FC Bayern München wacker. Ein Punktgewinn sprang für das Team von Trainer Oliver Glasner am Ende aber nicht heraus, was Torjäger Wout Weghorst wurmte.

Nach dem Schlusspfiff rang Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg auf Sky erstmal um die richtigen Worte nach der knappen 2:3-Niederlage gegen den FC Bayern München. "Enttäuschend", kommentierte der Niederländer zunächst, um dann zu sagen: "Ein Punkt wäre verdient gewesen, den haben wir aber nicht." 

"Die Jungs dahinten festgenagelt"

Der 28-Jährige, der den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 aus Sicht der Wölfe erzielte, sah gegen den deutschen Rekordmeister zwei unterschiedliche Halbzeiten: "Die erste Halbzeit war vom Defensivverhalten her einfach nicht gut. Die zweite Halbzeit war sehr gut, da haben wir die Jungs dahinten festgeangelt." Es reichte aber kurz nach Wiederanpfiff nur noch zum 2:3, der späte Ausgleich sollte nicht mehr fallen.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
17.04.2021