Wechselwilliger Star

Chelsea-Coach ein Bewunderer: Entscheidet Tuchel über CR7-Zukunft?

Tuchel (r.) soll schon seit etlichen Jahren von Ronaldo angetan sein. Fotos: Getty Images
Tuchel (r.) soll schon seit etlichen Jahren von Ronaldo angetan sein. Fotos: Getty Images

Weil Cristiano Ronaldo Manchester United offenbar verlassen will, um kommende Saison Champions League zu spielen, soll der FC Chelsea einer der Klubs sein, bei dem sich der Angreifer sehen könnte. Die Londoner würden einen Transfer angeblich sogar für vorstellbar halten. Die Entscheidungsmacht liegt wohl bei Trainer Thomas Tuchel.

Seit vergangenen Samstag halten sich die Meldungen, dass Cristiano Ronaldo Manchester United um Wechselfreigabe gebeten hat. Der 37-Jährige will demnach weiterhin in der Champions League auftreten, anstelle mit den Red Devils nur in der Europa League zu kicken. In diesem Zuge werden vor allem zwei Klub-Schwergewichte als Abnehmer gehandelt: Der FC Bayern und der FC Chelsea.

Premier-League-Insider Ornstein: Tuchel müsste grünes Licht für Ronaldo-Transfer geben

Während der FC Bayern nicht interessiert scheint (fussball.news berichtete), sieht die Sache beim FC Chelsea vermutlich anders aus. Zumindest berichtet das für gewöhnlich gut informierte Online-Portal The Athletic, dass die Blues eine Verpflichtung Ronaldos "ernsthaft in Erwägung" ziehen würden. Der renommierte Reporter David Ornstein behauptet: "Thomas Tuchel ist schon seit langer Zeit ein Bewunderer von Ronaldo. Er müsste absegnen, ob er verpflichtet wird, denn er hat momentan die komplette Macht bei Chelsea." Laut Ornstein würde Tuchel zunächst mit Ronaldo sprechen wollen, um herauszufinden, wie der fünffache Weltfußballer zum Spielsystem der Londoner passe. Mit einer schnellen Entscheidung sei daher nicht zu rechnen. Vertraglich ist Ronaldo indes noch bis 2023 an Manchester United gebunden.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.07.2022