Wegen hohen Fallzahlen

Corona: Englischer Ligaverband appelliert an Abstand bei Jubel

Spieler in der Premier League werden angehalten, rücksichtsvoll zu jubeln.
Spieler in der Premier League werden angehalten, rücksichtsvoll zu jubeln. Foto: Shaun Botterill/Getty Images

Die Premier League hatte zuletzt zahlreiche Corona-Fälle zu verzeichnen, unter anderem Manchester City traf es besonders. Wegen der hohen Infektionszahlen fordert der Ligaverband nun wieder einen rücksichtsvolleren Umgang.

"Wir haben eine Botschaft an alle unsere Mitglieder geschickt, die besagt: 'Ihr habt einen großartigen Job gemacht, ihr habt das Spiel am Laufen gehalten und ihr verdient eine Menge Anerkennung, aber es ist wichtig, dass ihr euch an die Protokolle haltet'", sagte Gordon Taylor, Vorsitzender des englischen Ligaverbands, der Times. Taylor fügte an: "Halten Sie sich immer an das, was Ihnen von Ärzten und medizinischem Personal in Bezug auf die Protokolle über das Einhalten von Abstand und die erforderliche Hygiene gesagt wird."

"Teams werden daran erinnert"

Darin enthalten sei auch ein sensibles Jubeln nach erzielten Toren. "Ich verstehe, dass es bei einem Torjubel schwierig ist, den Ball einfach hinten ins Netz zu schießen und so zu tun, als wäre nichts passiert", meinte der Ligaboss, der wisse: "Es ist dieser Adrenalinstoß. Das ist es, worum es bei dem Spiel geht, aber das ist ein Teil des Prozesses, also werden sie daran erinnert." Bedeutet: Stars von Manchester City, dem FC Liverpool und andere Klubs aus der Premier League müssen fortan wieder Rücksicht nehmen beim Jubeln.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.01.2021