Neville äußert sich

England-Legende wegen Mane "schockiert"

Mane besitzt beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2025. Foto: Matthias Hangst/Getty Images
Mane besitzt beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2025. Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Der FC Bayern verpflichtete Sadio Mane im vergangenen Sommer für knapp 40 Millionen Euro inklusive Boni vom FC Liverpool. Als Königstransfer gefeiert, wird der Senegalese mittlerweile als Flop abgestempelt. TV-Experte Gary Neville zeigt sich von der Entwicklung regelrecht "schockiert".

"Ich bin schockiert, dass Sadio Mane in München nie angekommen ist", sagt Gary Neville bei Sky UK. Der ehemalige englische Nationalspieler, der lediglich für Manchester United spielte und aktuell als Premier-League-Experte fungiert, meint mit Blick auf Mane: "Er war einer der besten Premier-League-Spieler, die wir in den letzten sechs Jahren gesehen haben. Ich kann es einfach nicht glauben, dass dieser Transfer gar nicht funktioniert hat."

Mane soll Verbleib beim FC Bayern planen

Dabei wechselte Mane im letzten Sommer begleitet von großen Erwartungen vom FC Liverpool zum FC Bayern. Nach einem ordentlichen Start ging es für den Angreifer aber bergab. Unmittelbar vor der Weltmeisterschaft in Katar zog er sich eine Entzündung im Wadenbeinköpfchen zu, weswegen er das Großturnier absagen musste. Nach dieser Enttäuschung kämpfte sich der 31-Jährige allmählich zurück, fand sich jedoch beim Rekordmeister nicht zurecht. Der Tiefpunkt: Der Kabinen-Eklat mit Leroy Sane nach dem 0:3 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City. Mane, so heißt es, kann den FC Bayern im Sommer bereits wieder verlassen. Er selbst soll aber nicht daran denken, seinen Verbleib planen und es seinen Kritikern beweisen wollen (fussball.news berichtete).

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
24.05.2023