Negativlauf

Elvedi: "Werden wieder in die richtige Spur finden"

Elvedi (l.) verlor mit Gladbach in Berlin. Foto: Maja Hitij/Getty Images
Elvedi (l.) verlor mit Gladbach in Berlin. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Borussia Mönchengladbach unterliegt Union Berlin mit 1:2. Der Negativlauf der Fohlen setzt sich fort und doch bleibt Nico Elvedi optimistisch gestimmt.

In der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach nun zweimal in Folge verloren, zuvor gab es ein Remis. Seit nun schon drei Partien wartet die Truppe von Cheftrainer Daniel Farke im deutschen Fußballoberhaus auf ein Erfolgserlebnis. Der jüngste Rückschlag: Die Niederlage am Sonntag bei Union. "Wir wollten heute punkten, hatten einiges vor und haben auch eine gute erste Halbzeit gespielt, mit Ballbesitzphasen und Torchancen, sodass wir auch verdient in Führung gegangen sind", hielt Nico Elvedi anschließend fest.

Neue Chance gegen Stuttgart

Der Schweizer betonte: "Es war ein super Eckball von Lars Stindl, Chris Kramer hat einen Gegenspieler geblockt, der Ball kam direkt zu mir, da musste ich nur noch den Kopf hinhalten. In der zweiten Hälfte hat Union mehr Druck gemacht, es kamen extrem viele Flanken und Ecken rein und so fielen am Ende auch die beiden Gegentore." Auch wenn die Borussia auf einen Negativlauf zurückblickt, "bin ich überzeugt, dass wir wieder in die richtige Spur finden. Schon am nächsten Freitag haben wir zuhause gegen Stuttgart die Chance dazu", so Elvedi.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
31.10.2022