Frankfurter Torhüterkarussell

Eintrachts Rönnow vor Wechsel nach Berlin - Ersatz Grahl?

Frederik Rönnow soll die neue Nummer eins bei Union werden. Foto: Imago

Bei Eintracht Frankfurt könnte zeitnah eine Veränderung zwischen den Pfosten vonstattengehen. Rückkehrer Frederik Rönnow steht vor einem Wechsel zu Union Berlin. Sein Nachfolger als Nummer zwei bei den Hessen soll auch bereits feststehen.

Kevin Trapp, EURO-Teilnehmer mit Deutschland, wird als Nummer eins im Kasten von Eintracht Frankfurt in die kommende Runde gehen. Nach einer mittelmäßigen Saison zuletzt braucht es für den 31-Jährigen dahinter aber auch starke Keeper, die Druck machen. Youngster Diant Ramaj, der in den ersten beiden Wochen einen guten Eindruck hinterlassen hat, wurde bereits verpflichtet. Frederik Rönnow, der zuletzt an den FC Schalke 04 ausgeliehen war, wird wohl keinen Druck mehr auf Trapp ausüben. Wie der Kicker berichtet, steht der Däne vor einem Wechsel zu Union Berlin, wo er die neue Nummer eins werden soll. 

Grahl vor Wiedersehen mit Krösche?

Die Eintracht ist dem Bericht nach auch schon fündig geworden in Sachen Nachfolger. Von Ligakonkurrent VfB Stuttgart soll Jens Grahl an den Main wechseln. Der 32-jährige gebürtige Schwabe ist beim VfB nur noch Torhüter Nummer drei und könnte sich in Frankfurt mit Ramaj um die Rolle hinter Trapp duellieren. Grahl absolvierte bislang zwölf Bundesligaspiele, alle für die TSG Hoffenheim. Sportvorstand Markus Krösche kennt der Schlussmann bestens. In der Saison 2011/12 spielten beide gemeinsam für den SC Paderborn. Nun könnten beide bei der Eintracht wieder zusammenfinden.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
17.07.2021