Leihe soll verlängert werden

Eintracht will in Silva-Rebic-Causa bis Saisonstart Klarheit

Die Leihe mit Andre Silva soll verlängert werden.
Die Leihe mit Andre Silva soll verlängert werden. Foto: Getty Images

Der bis 2021 laufende Leih-Tausch von Andre Silva und Ante Rebic soll um ein Jahr verlängert werden. Eintracht Frankfurt und AC Mailand wollen bis zum Bundesliga-Start am 18. September Klarheit schaffen.

Ante Rebic hat nach Startschwierigkeiten beim AC Mailand voll eingeschlagen, Andre Silva bei Eintracht Frankfurt ebenfalls. Das im September vergangenen Jahres für zwei Spielzeiten geschnürte Leihpaket hat sich somit für beide Vereine gelohnt. Doch die Konditionen sind schwierig, feste Transfers in der Coronakrise.

Eintracht will Entscheidung bis 18. September

Nach Sport Bild-Informationen soll bis zum Bundesliga-Start am 18. September eine Entscheidung falllen. Die weiteren Gespräche zwischen Sportvorstand Fredi Bobic und den Besitzern von Milan sind für die kommenden Tage angesetzt. Das Ziel: Der Leih-Tausch soll um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert werden.

Verlängern Rebic und Silva?

Dafür müssten Silva und Rebic die Stammverträge in Mailand und Frankfurt verlängern, da sie nach Leihende mindestens noch ein Jahr an ihren jeweiligen Klub gebunden bleiben müssen. Im Zuge dessen könnten auch Kaufoptionen ausgehandelt werden. Rebic könnte somit weiterhin in Mailand geschätzt sieben Millionen Euro verdienen und Silva, der keine Zukunft mehr bei der AC hat, wäre ebenfalls abgesichert. Der Portugiese fühlt sich zudem in Frankfurt pudelwohl.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
19.08.2020