Quintett fehlt gegen Wolfsburg

Eintracht im Verletzungspech: "Zieht sich durch bei diesen Jungs"

Oliver Glasner muss ohne fünf Spieler gegen Wolfsburg auskommen. Foto: Getty Images.
Oliver Glasner muss ohne fünf Spieler gegen Wolfsburg auskommen. Foto: Getty Images.

Eintracht Frankfurt muss im Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) auf fünf Spieler verzichten. Ein Trio bereitet Oliver Glasner Sorgen.

Wenn Eintracht Frankfurt am Samstagnachmittag den VfL Wolfsburg empfängt, können Sebastian Rode, Almamy Toure, Christopher Lenz, Jerome Onguene und Aurelio Buta lediglich zuschauen. Das Quintett fällt verletzungsbedingt aus, wobei sich Glasner allen voran um Rode, Toure und Lenz sorgt, da das Trio bereits in der vergangenen Saison mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte.

Erfolglose Prophylaxe 

"Das zieht sich durch bei diesen Jungs. Wir haben versucht, vorbeugend zu arbeiten, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Müssen uns aber eingestehen, dass es nicht gelungen ist", wird der Eintracht-Coach von der Bild-Zeitung zitiert. Dem Boulevardblatt zufolge bestehe bei Rode Hoffnung auf einen Einsatz gegen den VfB Stuttgart in einer Woche, die übrigen Akteure seien mindestens bis zur Länderspielpause zum Zuschauen verdammt. Noch hat Glasner genügend Optionen, um die Ausfälle zu kompensieren - doch bereits die Verletzung von Lenz sorgt für Schwierigkeiten auf dem Linksverteidigerposten, auf dem Luca Pellegrini nominell die einzige Wahl ist. 

Florian Bajus  
09.09.2022