Bundesliga-Topspiel

Überraschung: Eintracht gegen BVB mit Lindström - aber ohne Sow!

Frankfurts Jesper Lindström kann gegen den BVB doch stürmen. Foto: Getty Images

Eintracht Frankfurt kann aufatmen! Für das Topspiel in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund hat sich Angreifer Jesper Lindström nach vermeintlicher Coronainfektion fit gemeldet. Djibril Sow hingegen wird den Hessen fehlen. 

Was für eine Achterbahnfahrt bei Eintracht Frankfurt in dieser Woche. Zunächst sah alles danach aus, als müssten die Hessen am Samstagabend (18:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund auf Youngster Jesper Lindström verzichten. Der Däne wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Nun heißt es aber Entwarnung: Nach mehreren Negativtestungen konnte sich der 21-Jährige freitesten und erhielt die Erlaubnis des Frankfurter Gesundheitsamtes, gegen den BVB wieder im Kader stehen zu dürfen. Alle sportmedizinischen Tests waren unauffällig.

Unklarer Test bei Sow - da Costa fehlt auch 

Verzichten muss die Eintracht hingegen auf Djibril Sow. Der Schweizer wurde aufgrund eines unklaren PCR-Tests vorsichtshalber aus dem Betrieb genommen. Weitere Testungen dürften Aufschluss über die Ausfalldauer und eine konkrete Diagnose geben. Neben Lindström wurde unter der Woche auch Rechtsverteidiger Danny da Costa positiv auf Covid19 getestet. Der 28-Jährige wird gegen Dortmund nicht im Aufgebot stehen. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
08.01.2022