SGE "kann ein ein Super-Verein werden!"

Eintracht-Legende rät Marmoush zu Verbleib

Omar Marmoush ist Frankfurts Top-Scorer. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images.
Omar Marmoush ist Frankfurts Top-Scorer. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images.

Omar Marmoush hat sich zum wichtigsten Offensivspieler von Eintracht Frankfurt entwickelt. Es wäre keine Überraschung, wenn der Ägypter bis Saisonende Begehrlichkeiten auf dem Transfermarkt wecken sollte. Vereinsikone Jay-Jay Okocha rät ihm dennoch zu einem Verbleib am Main.

Mit 16 Scorerpunkten ist Omar Marmoush der Schlüsselspieler im Angriff von Eintracht Frankfurt. Der ablösefreie Sommerneuzugang des VfL Wolfsburg hat die Lücke nach Randal Kolo Muanis spätem Wechsel zu Paris St. Germain eindrucksvoll geschlossen, obwohl er eigentlich Jesper Lindström hätte ersetzen sollen.

Für weitere News zu Eintracht Frankfurt geht es hier entlang

Okocha appelliert an Marmoush: "Mit ihm eine gute Zukunft"

Wer viele Tore schießt, ist auf dem Transfermarkt grundsätzlich interessant. Im Februar wurden erste Gerüchte über Interesse aus der Premier League laut, die als Marmoushs großer Traum gilt. Die Frankfurter sind nach fussball.news-Informationen bei einer passenden Offerte gesprächsbereit, Jay-Jay Okocha spricht sich gegenüber der Bild-Zeitung jedoch für einen Verbleib aus. Bei anhaltender Trefferquote werde Marmoush selbstredend Angebote erhalten, "aber ich rate ihm, noch in Frankfurt zu bleiben", sagt der 50-Jährige: "Eintracht kann ein Super-Verein werden! Mit ihm hat die Mannschaft eine gute Zukunft."

"Wenn wieder viel verändert wird..."

Anders sähe es womöglich aus, wenn sich zum wiederholten Male ein Schlüsselspieler von der Eintracht verabschieden würde. "Wenn wieder viel verändert wird, dauert es noch mal viel Zeit, bis alle zusammengefunden haben", so Okocha, der sich mit dem Jahrhundert-Tor gegen den Karlsruher SC am 31. August 1993 in die Geschichtsbücher der SGE eingetragen hat. Angesichts des bis 2027 gültigen Vertages, der keine Ausstiegsklausel enthält, haben die Verantwortlichen um Sportvorstand Markus Krösche das Heft des Handelns in der Hand, dennoch dürfte es ein Sommer voller Spekulationen werden.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
22.03.2024