Ambitionierte Eintracht

Krösche: "Unser Ziel ist die Qualifikation für das Achtelfinale"

Markus Krösche freut sich auf die bevorstehende Champions-League-Saison. Foto: Getty Images.
Markus Krösche freut sich auf die bevorstehende Champions-League-Saison. Foto: Getty Images.

Eintracht Frankfurt darf sich in Gruppe D der Champions League auf Tottenham Hotspur, Olympique Marseille und Sporting freuen. Sportvorstand Markus Krösche zollt den Gegnern großen Respekt und hegt nichtsdestotrotz die Ambition, das Achtelfinale zu erreichen.

Als amtierender Europa-League-Sieger durfte sich Eintracht Frankfurt über ein Ticket für die Champions League freuen. Die Gruppe der Hessen ist ein bunter Mix aus Qualität und Tradition, die Reise geht in den kommenden Monaten nach London, Marseille und Lissabon.

Krösche: "Sportlich reizvolle und hochattraktive Gruppe"

"Wir sind in eine sportlich reizvolle und hochattraktive Gruppe gelost worden. Wir freuen uns sehr auf diese Herausforderung", wird Sportvorstand Markus Krösche nach der Auslosung von Vereinsmedien zitiert. So verfüge Tottenham "über eine außerordentliche individuelle Qualität – wenn man unter anderem vor allem an Harry Kane und Heung-min Son denkt", und Sporting habe vergangene Saison in einer Gruppe mit Ajax Amsterdam, Borussia Dortmund und Besiktas Istanbul "durch ein großartiges Kollektiv geglänzt". Marseille habe derweil "als Zweiter der Ligue 1 im vergangenen Jahr überragend gespielt", lobte Krösche auch den Gegner aus Frankreich.

Eintracht peilt Achtelfinale an

Doch wie in der Europa League hegt die Eintracht auch in der Champions League große Ambitionen. "Unser Ziel ist trotz der Stärke der Gegner die Qualifikation für das Achtelfinale", betonte Krösche. Dabei helfen sollen erneut die Fans, die die Mannschaft auf internationalen Reisen in ungeahnte Höhen steigen lässt. 

Florian Bajus  
25.08.2022