Panathinaikos-Stürmer

Eintracht-Kandidat Ioannidis: Winter-Wechsel kompliziert?

Ioannidis traf am Dienstag im EM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich. Foto: Getty Images
Ioannidis traf am Dienstag im EM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich. Foto: Getty Images

Eintracht Frankfurt gehört mit 17 erzielten Treffern nach elf Spieltagen zum Mittelfeld der Bundesliga. Der späte Abschied von Randal Kolo Muani im Sommer-Transferfenster hat eine Lücke gerissen, auch wenn Omar Marmoush zu den positiven Überraschungen der Saison gehört. Im Winter will der Klub womöglich gleich doppelt nachlegen. Als Kandidat gilt Fotis Ioannidis.

Treffer gegen Villarreal und Rennes

Der Grieche, der auch beim VfB Stuttgart gehandelt wird, sollte Serhou Guirassy ersetzt werden müssen, machte in der laufenden Saison vor allem mit drei Treffern in der Europa League auf sich aufmerksam, traf dabei immerhin gegen den FC Villarreal und Stade Rennes für Panathinaikos. Der Traditionsklub aus Athen spielt insgesamt eine starke Saison. Dies könnte für Interessenten wie Frankfurt bei Ioannidis zum Problem werden, wie der kicker berichtet.

Wird Ioannidis "unverhältnismäßig teuer"?

Demnach sei durchaus denkbar, dass sich Panathinaikos einem Winter-Transfer seines Stürmers entgegenstemmt, um die Chance auf den ersten Meistertitel seit 2010 nicht zu schmälern. In der vergangenen Saison hatte sich der Klub in der abschließenden Playoff-Runde noch vom Stadtrivalen AEK abfangen lassen. In jedem Fall ist laut des Fachmagazins vorstellbar, dass im Winter für Ioannidis eine besonders hohe Ablöse gefordert wird. Die Rede ist gar davon, Panathinaikos könne "den Spieler unverhältnismäßig teuer machen". Neben Ioannidis gelten Rafiu Durosinmi von Viktoria Pilsen und Roko Simic von RB Salzburg als aussichtsreichste Kandidaten bei der Stürmersuche Eintracht.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.11.2023