Vertrag läuft aus

Krösche: Eintracht hat Kamada "ein sehr gutes Angebot unterbreitet"

Frankfurt muss einen Abgang von Kamada fürchten. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Frankfurt muss einen Abgang von Kamada fürchten. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Weil der Vertrag von Daichi Kamada zum Saisonende ausläuft, steht Eintracht Frankfurt unter Druck. Dem Japaner haben die Hessen bereits ein Angebot zur Verlängerung unterbreitet. Dies bestätigt Sportvorstand Markus Krösche.

Noch ist die Zukunft von Daichi Kamada nicht entschieden. Und so darf Eintracht Frankfurt weiterhin darauf hoffen, dass der Offensivspieler verlängert. "Wir sind im Austausch mit ihm und seinem Berater. Wir haben ein sehr gutes Angebot unterbreitet", sagte Markus Krösche in der Mittwochsausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Der Sportvorstand der SGE erklärte: "Letztendlich ist es Daichi, der jetzt die Entscheidung treffen muss. Ich glaube, er weiß, was er an uns hat, und ich bin total überzeugt, dass es für ihn Sinn machen würde, bei uns den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen."

Verlängerung in Frankfurt? "Wäre für beide Seiten eine super Geschichte"

Der 42-Jährige weiß um die Herausforderung der Frankfurter Bescheid - vor allem, wenn finanzstärkere Top-Klubs anklopfen sollten. Dann könnte Krösche nur mit dem emotionalen Aspekt auftrumpfen. "Es wäre für beide Seiten eine super Geschichte, sollte er bleiben. Daichi entwickelt sich gleichmäßig mit unserem Gesamterfolg. Er kann ein Gesicht und eine Identifikationsfigur von Eintracht Frankfurt werden", so der Sportvorstand der Eintracht.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.11.2022