Keine Genehmigung

Eintracht kämpfte vergebens: Bundesligaspiel gegen Bremen wohl ohne Fans

Stand jetzt bleibt der Deutsche Bank Park am Wochenende leer. Foto: Imago

Eintracht Frankfurt wird im Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen am Samstag auf Unterstützung der Fans verzichten. Über einen Antrag auf Sondergenehmigung entschied die Stadt gar nicht erst.

Laut Erlass der Stadt Frankfurt sind aufgrund der Coronamaßnahmen aktuell nur 100 Teilnehmer an Sportveranstaltungen erlaubt. Eintracht Frankfurt versuchte bei der zuständigen Behörde eine Ausnahmegenehmigung zu erwirken, um im Heimspiel gegen Werder Bremen doch vor Zuschauern spielen zu können.

Verklagt die Eintracht jetzt die Stadt Frankfurt?

Allerdings vergebens. Nach knapp drei Stunden Sondersitzung ließ die Stadt am Dienstag mitteilen, dass über den Antrag gar nicht erst entschieden wurde. Somit bleibt es aktuell bei der Teilnehmerzahl von 100 Personen statt der angestrebten Ausnahme von 8000 Zuschauern. Laut Informationen der Bild gibt es im Verein allerdings Überlegungen, je nach Begründung, gegen die Stadt zu klagen und so in letzter Instanz doch noch zu einem Spiel vor Fans zu kommen.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
28.10.2020