Testspiele

Eintracht beendet "anstrengende Reise" in Japan

Glasner befindet sich mit Eintracht Frankfurt in Japan. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Glasner befindet sich mit Eintracht Frankfurt in Japan. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Eintracht Frankfurt beendet das Trainingslager in Japan mit zwei Niederlagen. Cheftrainer Oliver Glasner zieht ein Fazit.

Nach dem 2:4 gegen die Urawa Reds verlor Eintracht Frankfurt auch gegen Gamba mit 1:2. Die Hessen haben damit beide Testspiele in Japan verloren. Nun geht es für die SGE zurück. "Es ist zwar eine anstrengende Reise, weil wir viel unternehmen und uns die Kultur von Japan ansehen möchten. Nichtsdestotrotz freuen wir uns auf den Abschluss dieser Tour", stellte Oliver Glasner rund um das letzte Testspiel gegen Gamba klar.

Glasner: Das zeichnet Japans Fußball aus

Ziel war es, "den Zuschauern ein spannendes und interessantes Spiel zu bieten und nicht zuletzt wegen der Niederlage am Mittwoch die Rückreise mit einem Sieg antreten". Das ist Eintracht Frankfurt allerdings nicht gelungen. Laut Glasner sei "der japanische Fußball sehr technisch und von flinken Spielern geprägt". Weil sieben Profis der SGE für die Weltmeisterschaft in Katar abgestellt sind, "haben wir viele junge Spieler mitgenommen", so der Österreicher.

Die Frankfurter spielten gegen Gamba folgendermaßen: Ramaj - Toure (63. Baum, 88. Boakye-Osei), Onguene (63. Ghotra, 74. Hasebe), Ndicka (63. Gebuhr) - Knauff (46. Buta), Tuta (63. Fenyö), Dina Ebimbe (63. Wenig), Lenz (46. Chandler) - Alidou (63. Nacho), Alario (88. Awusi Boddien), Alaoui (63. Loune).

Die Tore erzielten: 0:1 Tuta (38.), 1:1 Yamami (81., Foulelfmeter), 2:1 Yamamoto (88.)

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.11.2022