Noch nichts fix

Einigung mit Inter? Berater von Dybala dementiert

Dybala wird Juventus Turin zum Saisonende ablösefrei verlassen. Foto: MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images
Dybala wird Juventus Turin zum Saisonende ablösefrei verlassen. Foto: MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images

Paulo Dybala soll vor der Unterschrift bei Inter Mailand stehen, sich bereits mit den Nerazzurri einig sein. Der Berater des noch bis Ende Juni bei Juventus Turin unter Vertrag stehenden Angreifers dementiert dies aber.

"Ich bestreite bis dato jede Art von Vereinbarung mit irgendeinem Verein. Es wurde noch keine Einigung mit einem italienischen oder ausländischen Klub erzielt", wird Paulo Dybalas Berater Jorge Antun auf Twitter vom italienischen Transferexperten Fabrizio Romano zitiert. Zuvor hatte die in Mailand erscheinende Gazzetta dello Sport berichtet, Dybala und Inter seien sich weitestgehend einig.

Dybala soll bei Inter künftig zu den Top-Verdienern zählen

Demnach soll der 28-Jährige einen Vertrag über vier Jahre unterschreiben und zu den Top-Verdienern von Inter gehören. Beim amtierenden italienischen Meister wären das in etwa 6 Millionen Euro netto pro Saison, und damit etwas weniger als Dybala derzeit bei Juventus Turin kassiert. Dem Vernehmen nach hätte der Argentinier in anderen Ligen mehr Gehalt beziehen können, sein Wunsch sei aber stets gewesen, in Italien zu bleiben.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.05.2022