Deal so gut wie durch

Medien: Einigung im Antony-Poker - ManUnited zahlt 100 Mio. an Ajax

Antony soll vor der Unterschrift bei Manchester United stehen. Foto: MAURICE VAN STEEN/ANP/AFP via Getty Images
Antony soll vor der Unterschrift bei Manchester United stehen. Foto: MAURICE VAN STEEN/ANP/AFP via Getty Images

Manchester United sichert sich offenbar nun endlich die Dienste von Antony. Nach einem wochenlangen Transfer-Poker sollen sich die Engländer mit Ajax Amsterdam geeinigt haben.

Antony wird angeblich am Montag einen bis mindestens 2027 datierten Vertrag bei Manchester United unterschreiben. Die Red Devils zahlen für den 22 Jahre alten Brasilianer demnach eine Ablöse von 100 Millionen Euro an Ajax Amsterdam. Dies hat der italienische Transferexperte Fabrizio Romano am Sonntagabend auf seinem Twitter-Account vermeldet. Für Ajax wird der Deal eine Rekordablöse einspielen.

Ajax lässt Antony wohl für Rekordablöse ziehen

Erst kürzlich hatte sich Ajax-Coach Alfred Schreuder noch deutlich in der Causa Antony positioniert. "Mein Gefühl für den Antony-Deal ist positiv. Ich verstehe ihn, aber er steht noch bei Ajax unter Vertrag. Wir spielen hier in der Champions League. Ich glaube nicht, dass Manchester United Champions League spielt", sagte der Übungsleiter des Eredivisie-Klub gegenüber ESPN NL. Nun scheint Schreuder den Angreifer ziehen lassen zu müssen. Ex-Ajax-Trainer Erik ten Hag hätte Antony derweil gerne bei Manchester United - und bekommt ihn wohl nun auch. Beim 2:0-Sieg von Ajax am Sonntag gegen den FC Utrecht stand der brasilianische Nationalspieler derweil schon nicht mehr im Kader.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.08.2022