U21-Nationalspieler auf den Spuren von 'Prinz Poldi'

"Einfach ein geiler Typ": Jakobs über Idol Podolski

Jakobs weilt bei der U21. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Jakobs weilt bei der U21. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Ismail Jakobs spielt auf der Position, die einst auch Lukas Podolski bekleidete. Der Ex-Nationalspieler nannte nicht nur den Sturm, sondern häufig auch den linken Flügel sein Zuhause. Auch ohne diese Parallele wäre 'Prinz Poldi' sicher das große Vorbild des Jungprofis vom 1.FC Köln.

"Da gibt es nur eine Antwort: Lukas Podolski", zitiert kicker.de den U21-Nationalspieler. "Menschlich sowieso, es gibt wenige Leute, die ihn nicht mögen, einfach ein geiler Typ. Er hat eine tolle Karriere hingelegt und ist ein Vorbild", so Jakobs. Dafür spreche zum Beispiel auch, dass die Rückennummer 10 beim FC nicht mehr vergeben werden soll. Jakobs ist noch ein gutes Stück davon entfernt, bei den Domstädtern zu einer solchen "Legende" zu werden. Hofft aber, dass sein Vorbild, aktuell in der türkischen Süper Lig aktiv, zumindest den Namen Jakobs schonmal vernommen hat.

"Wir sind trotzdem auf einem guten Weg"

Da Podolski nach wie vor Interesse an einer Rückkehr zum FC nach der Beendigung der aktiven Laufbahn zeigt, ist schwer vorstellbar, dass ihm der Linksaußen gänzlich unbekannt ist. Der 21-Jährige lenkt derweil freilich den Blick nicht nur auf seine Lieblingsspieler der Vergangenheit, sondern auf die bedrohliche aktuelle Lage in Köln. "Ich glaube, wir müssen uns als Mannschaft noch finden. Wir sind trotzdem auf einem guten Weg, wir haben aus den letzten vier Spielen nur eines verloren", erklärt Jakobs. Die einzige Niederlage setzte es gegen den FC Bayern. Die drei vorherigen Bundesligaspiele hatte der gebürtige Kölner verletzt gefehlt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
11.11.2020