Letzter Einsatz

"Eine Minute für jedes Jahr Juve": Chiellini feiert Abschied

Chiellini verabschiedete sich ausgiebig von den Juve-Fans. Foto: Getty Images
Chiellini verabschiedete sich ausgiebig von den Juve-Fans. Foto: Getty Images

Giorgio Chiellini hat sich am Montagabend mit einem Heimspiel gegen Lazio von Juventus verabschiedet. Der Abwehrchef wurde dabei bereits nach wenigen Minuten ausgewechselt. Eine Verletzung lag nicht vor, vielmehr wählte der Europameister eine symbolische Spieldauer aus, um den Fans 'Auf Wiedersehen' zu sagen.

"Ich bin nach 17 Minuten vom Feld gegangen, so habe ich eine Minute für jedes Jahr bei Juventus gespielt", zitiert die Sportzeitung Tuttosport die Erklärung des Routiniers. "Mein echtes Abschiedsspiel hatte ich am Mittwoch." Im Finale der Coppa Italia war Juve knapp dem amtierenden Meister Inter Mailand unterlegen, Chiellini zeigte nochmal eine starke Leistung, solange die Kräfte reichten. "Mein nächstes Spiel steigt Anfang Juni mit der Nationalmannschaft gegen Argentinien", betont er nun.

"Ich wollte auf einem hohen Niveau aufhören"

Das Aufeinandertreffen des Europameisters und des Copa-America-Siegers wird unter dem Titel  'Finalissima 2022' vermarktet, für Italien soll dabei eine Elf antreten, die 2021 im Wembley-Stadion gewann. Ob es der letzte Auftritt von Chiellini als aktiver Profi wird, bleibt abzuwarten. Grundsätzlich gilt es als wahrscheinlich, dass der 37-Jährige noch ein Auslandsabenteuer zum Beispiel in den USA dranhängt. "Ich wollte auf einem hohen Niveau aufhören und das ist mir gelungen", sagt Chiellini. "Die Entscheidung ist über Monate gereift, nicht über Tage oder Wochen."

"Die Zukunft beider Teams ist in guten Händen"

Auch deshalb wirkte der Abwehrchef sehr gefasst, als er am Montag letztmals vor den Anhängern der Bianconeri spielte. Allerdings hätte sich Chiellini gerne mit einer erfolgreicheren Saison verabschiedet. "Es war ein schwieriges Jahr für den Verein. Jetzt muss Juventus einen Neustart wagen und dafür überlasse ich meinen Platz für jüngere Spieler. Die Zukunft meiner beiden Teams, von Juve und auch der Nationalmannschaft, ist in guten Händen." Chiellini hatte seit 2005 560 Pflichtspiele für die Alte Dame bestritten, holte 19 Titel mit dem Verein, dem er auch nach dem Zwangsabstieg in die Serie B die Treue hielt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.05.2022