Rückkehr von CR7

"Ein magischer Ort" - Ronaldo glücklich über Comeback im Old Trafford

Cristiano Ronaldo (l.) erzielte bei seinem Comeback für Manchester United einen Doppelpack. Foto: Imago.
Cristiano Ronaldo (l.) erzielte bei seinem Comeback für Manchester United einen Doppelpack. Foto: Imago.

Beim 4:1-Sieg über Newcastle United feierte Cristiano Ronaldo sein Comeback für Manchester United, welches der 36-jährige Portugiese mit einem Doppelpack zelebrierte. Nach dem Schlusspfiff äußerte sich Ronaldo auf Instagram und drückte seinen Stolz über die vorangegangenen 90 Minuten aus.

Am 27. Mai 2009 absolvierte Cristiano Ronaldo im Champions-League-Finale gegen den FC Barcelona sein letztes Pflichtspiel für Manchester United. Über zwölf Jahre später feierte der fünfmalige Weltfußballer sein Comeback im Trikot der Red Devils. Am Samstagnachmittag wartete Newcastle United auf die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer, die auch dank Ronaldo mit 4:1 gewann.

United dank Ronaldo auf Kurs

CR7 erzielte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit das 1:0. Nach dem Ausgleich durch Javi Manquillo (56.) besorgte Ronaldo in Minute 62 die erneute Führung für United, die von Bruno Fernandes (80.) und Jesse Lingard (90.+2) ausgebaut wurde. Über sein Comeback schrieb Ronaldo nach der Partie auf Instagram: "Meine Rückkehr ins Old Trafford war nur eine kurze Erinnerung daran, weshalb dieses Stadion als Theater der Träume bekannt ist. Es war für mich immer ein magischer Ort, an dem du alles erreichen kannst, was du dir in den Kopf setzt."

Ronaldo "glücklich, dem Team helfen zu können"

Er sei "stolz, zurück bei Man United zu sein und wieder in der Premier League zu spielen", so Ronaldo, der betonte, er sei "vor allem aber glücklich, dem Team helfen zu können". Durch den dritten Sieg im vierten Spiel springen die Red Devils mit nun zehn Punkten an die Tabellenspitze der Premier League. Bei einem Sieg über Aston Villa kann der FC Chelsea am Samstagabend mit United gleichziehen. Gleiches gilt für den FC Liverpool, der am Sonntag (17.30 Uhr) bei Leeds United gastiert. 

Florian Bajus  
11.09.2021