Nun kommt Freiburg

"Ein gutes Gefühl": Kempf über Ungeschlagen-Serien

Kempf wechselte im Januar vom VfB Stuttgart zu Hertha BSC. Foto: Martin Rose/Getty Images
Kempf wechselte im Januar vom VfB Stuttgart zu Hertha BSC. Foto: Martin Rose/Getty Images

Für Hertha BSC geht es in der Bundesliga am Sonntag (17.30 Uhr) daheim gegen den SC Freiburg. Im Vorfeld hat sich Verteidiger Marc Oliver Kempf zum Duell geäußert.

Marc Oliver Kempf spielte einst für den SC Freiburg. Von 2014 bis 2018 war der 27-Jährige für die Breisgauer aktiv. Im Anschluss zog es den Defensivspieler über den VfB Stuttgart zu Hertha BSC. Und dort empfängt er nun am kommenden 9. Spieltag in der Bundesliga seinen Ex-Klub aus Freiburg.

"Nun wollen wir aber auch den ersten Heimsieg einfahren"

"Natürlich ist es ein gutes Gefühl, dass wir seit vier Spielen ungeschlagen sind. Nun wollen wir aber auch den ersten Heimsieg einfahren und unseren Fans für ihre Unterstützung etwas zurückgeben", wird Kempf von den vereinseigenen Medien von Hertha BSC zitiert. Während die 'Alte Dame' derzeit den 14. Tabellenplatz belegt, rangieren die Freiburger auf Tabellenplatz zwei.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.10.2022