DFB-Comeback?

"Ein Freigeist": Matthäus macht Kramer WM-Hoffnungen

Kramer kann derzeit überzeugen. Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images
Kramer kann derzeit überzeugen. Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images

Christoph Kramer weiß bei Borussia Mönchengladbach mit starken Leistungen auf sich aufmerksam zu machen. Ob das auch Bundestrainer Hansi Flick zur Kenntnis nimmt? Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hofft es.

Bei Borussia Mönchengladbachs 3:0 gegen RB Leipzig überzeugte Christoph Kramer einmal mehr. Sky-Experte Lothar Matthäus sagte daraufhin zu den möglichen WM-Chancen des Mittelfeldspielers: "Chris ist jetzt noch nicht von Hansi Flick nominiert worden, weil er letztes Jahr auch wenig Spielpraxis hatte. Aber Hansi hat die Möglichkeit, 26 Spieler mit zur WM zu nehmen. Da gibt es dann auch Joker-Möglichkeiten, um einen mitzunehmen, der nicht sieben Mal für 90 Minuten eingeplant wird. Sondern im entscheidenden Moment."

Auch Gladbach setzt sich für Kramer ein

Den 61-Jährigen beeindruckte, was der Weltmeister von 2014 gegen Leipzig zeigte: "Nach hinten und vor allem nach vorne hat er ein überragendes Spiel gemacht. Er war eigentlich überall. Für mich war Kramer heute in Gladbach, was Thomas Müller bei Bayern ist – ein Freigeist." Borussia Mönchengladbachs englischsprachiger Twitter-Account nutzte die Gelegenheit jedenfalls bereits, um darauf aufmerksam zu machen, dass es für Flick nicht zu spät sei, Kramer noch zu nominieren.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.09.2022