Auf dem Weg zu einem Negativ-Rekord

Eigentor-Statistik: Schalke verteilt die meisten Geschenke

Schalke traf schon dreimal ins eigene Netz. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
Schalke traf schon dreimal ins eigene Netz. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Die Krise des FC Schalke 04 im Kalenderjahr 2020 ist schwer zu fassen. Nur das allererste Bundesliga-Spiel Mitte Januar gewann der Traditionsklub, der den Abstieg im neuen Jahr dem Vernehmen nach mit Christian Gross als bereits viertem Trainer der laufenden Saison verhindern will.

In dieser Statistik könnte wohl nur der FSV Mainz 05 ansatzweise Schritt halten, wenn Jan-Moritz Lichte vor dem 14. Spieltag der Bundesliga Platz machen müssen sollte. Schalke liegt auch in anderen Tabellen mit negativer Konnotation weit vorne. Die Königsblauen haben die wenigsten Tore erzielt, die meisten kassiert, und so ein doppelt so schlechtes Torverhältnis wie Mainz und Arminia Bielefeld davor.

Ein Drittel aller Eigentore der Saison

Eine Teilschuld daran tragen nicht weniger als drei Eigentore, die der FC Schalke 04 an 13 Bundesliga-Spieltagen bereits fabriziert hat. Zum Vergleich: Die 17 übrigen Teams kommen auf sechs Eigentore. In der Vorsaison gab es mit Fortuna Düsseldorf nur eine Mannschaft, die sich mehr ins eigene Fleisch geschnitten hat. Der Absteiger erzielte an 34 Spieltagen vier Eigentore. Behält Schalke den aktuellen Schnitt bei, endet das Team mit einer zweistelligen Anzahl.

Keine Korrelation zwischen Eigentoren und Abstieg

In der jüngeren Vergangenheit hält der VfB Stuttgart die unerwünschte Bestmarke: 2015/16 passierte den Schwaben das Missgeschick siebenmal, dahinter folgen sechs Klubs mit jeweils fünf Eigentoren. Einen Mutmacher für Schalke gibt es, abgestiegen sind von den sieben Teams mit den meisten Eigentoren in einer Saison nur zwei:

Abgestiegen: VfB Stuttgart 2015/16, 7 Eigentore; SG Wattenscheid 09 1993/94, 5 Eigentore.

Gerettet: FSV Mainz 05 2011/12; Hannover 96 2009/10; Hansa Rostock 2001/02, 1860 München 1997/98; 1.FC Nürnberg 1990/91, alle 5 Eigentore.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.12.2020