Borussia Dortmund

Effenberg: "Schließe mich keiner Diskussion über Terzic an"

Terzic ist immer wieder Kritik ausgesetzt. Foto: Getty Images
Terzic ist immer wieder Kritik ausgesetzt. Foto: Getty Images

Borussia Dortmund hat mit vier Siegen aus den ersten fünf Spielen des Kalenderjahrs 2024 wichtige Schritte in die richtige Richtung gemacht. Von einem Eingriff in den Titelkampf der Bundesliga können die Schwarzgelben aber nur träumen. Die ganz große Debatte um Edin Terzic hat an Fahrt verloren, dürfte aber beim ersten größeren Rückschlag wieder aufflammen. Stefan Effenberg sieht sie fehlplatziert.

Effenberg: "Sie hätten Terzic neben 'Kloppo' ein Denkmal gesetzt"

"Er hat das Team in einer schwierigen Phase übernommen und wurde Pokalsieger. Hätte er letzte Saison das große Ding mit der Meisterschaft gerissen, hätten sie ihm neben 'Kloppo' ein Denkmal gesetzt", ist der TV-Experte gegenüber dem kicker sicher. Der Kollaps im Meisterschaftsfinale, in dem ein Heimsieg gegen Mainz 05 zum Titel verholfen hätte, hat sicher am Standing des Chefcoachs gekratzt. "Ich schließe mich trotzdem keiner Diskussion über Terzic an, würde eher den Kader durchleuchten und mich fragen, ob das für den Kampf um die Meisterschaft reicht", betont Effenberg.

Champions League? "Dortmund muss gegen Eindhoven weiterkommen"

Schon im Winter hatte der Ex-Nationalspieler weniger Terzic als die Mannschaft kritisch ins Visier genommen und infrage gestellt, ob der BVB gut genug aufgestellt ist. Nach dem guten Auftakt ins neue Jahr sieht Effenberg wohl noch keinen Grund, seine Meinung zu revidieren. Immerhin hatte Dortmund auch einen recht vorteilhaften Spielplan, der noch keinen ganz großen Gradmesser bereitgehalten hat. Den könnte es nun in der Champions League gegen die PSV aus Eindhoven geben. "Als Spitzenteam der Bundesliga muss der BVB den Anspruch haben, ins Viertelfinale einzuziehen. Dortmund muss gegen Eindhoven weiterkommen", steht für Effenberg dabei fest. Das Hinspiel steigt kommende Woche Dienstag in den Niederlanden.

Hier findest du aktuelle Borussia Dortmund News im Überblick

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
13.02.2024