VfB-Shootingstar

Effenberg rät Führich von Bayern ab: "Hat noch Zeit"

Führich bestritt bislang drei Länderspiele für Deutschland. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Führich bestritt bislang drei Länderspiele für Deutschland. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Chris Führich könnte den VfB Stuttgart zum Saisonende womöglich verlassen. Der Nationalspieler wird mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Ex-Profi Stefan Effenberg rät jedoch von diesem Transfer ab.

Dank seiner starken Leistungen für den VfB Stuttgart soll sich nun sogar der FC Bayern mit einer etwaigen Verpflichtung von Chris Führich beschäftigen. Doch Stefan Effenberg rät dem Nationalspieler von einem Wechsel an die Isar ab. "Führich ist erst 26 Jahre alt und hat noch Zeit. Er wäre gut beraten, die Entscheidung über seinen nächsten Klub erst in ein, zwei oder vielleicht auch drei Jahren zu treffen und nicht jetzt", so der 55-Jährige bei t-online.

Effenberg: Darum sollte Führich beim VfB Stuttgart bleiben

"Er wird mit Sicherheit irgendwann den Schritt von Stuttgart zu einem dauerhaften Champions-League-Vertreter gehen, möglicherweise sogar zum FC Bayern", meint der Ex-Profi. "Für seine eigene Entwicklung würde ich ihm aber dringend raten, die Reise beim VfB noch eine Weile mitzugehen". Führich sollte nach Ansicht von Effenberg weiterhin beim VfB Stuttgart performen, seine Leistung bestätigen und verbessern. Es gebe "genug warnende Beispiele, die ihre Karriere mit falschen Entscheidungen gegen die Wand gefahren haben." Die Schwaben rangieren in der Bundesliga vor dem 28. Spieltag auf dem dritten Tabellenrang und stehen vor dem Einzug in die Champions League.

Effenberg wechselte selbst früh zum FC Bayern

Effenberg selbst wechselte 1990 kurz vor seinem 22. Geburtstag von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern. Nach zwei Jahren in München verabschiedete er sich in Richtung der AC Florenz. Nach der Rückkehr zu Borussia Mönchengladbach landete er 1998 wieder beim FC Bayern, wo er vier Jahre blieb und 2001 unter anderem Champions-League-Sieger wurde. Führich ist derweil an den VfB Stuttgart vertraglich noch bis 2028 gebunden. Der Flügelspieler soll allerdings eine Ausstiegsklausel in Höhe von rund 23 Millionen Euro besitzen.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
01.04.2024