Imageschaden durch Impfposse

Effenberg: "Kimmich kann weiterhin Kapitän werden"

Kimmich gilt als geborener Leader. Foto: Getty Images
Kimmich gilt als geborener Leader. Foto: Getty Images

Joshua Kimmich fehlt dem FC Bayern wegen der Folgen einer Corona-Infektion auch zum Jahresausklang am Abend gegen den VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldmann hat inzwischen eingesehen, dass seine Weigerung gegen die Schutzimpfung falsch war. Einen Imageschaden macht Stefan Effenberg trotzdem aus.

"Meine Meinung dazu ist, dass Kimmich sich in diese Lage gebracht hat, sich aber auch selbst wieder daraus befreien wird. Und das wünsche ich ihm auch", schreibt der frühere Bayern-Profi in einer Kolumne für t-online.de. Wie stark die Auswirkungen der Impfposse um den Allrounder des Rekordmeisters nachhallen werden, muss dabei die Zeit zeigen. Bis November galt Kimmich gemeinhin als künftiger Kapitän des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft.

"Leistung wichtiger als die Vorbildfunktion"

"Wenn Kimmich Leistung bringt, kann er weiterhin Kapitän werden. Das ist sicher auch wichtiger als die Vorbildfunktion", erklärt Effenberg nun. Er selbst kenne sich damit aus, als Anwärter auf Kapitänsposten nicht immer alles richtig zu machen, erinnert der 'Tiger' an den ein oder anderen kleineren oder größeren Skandal, an dem er zu aktiven Zeiten beteiligt war. 

"War selbst nicht in jeder Situation ein gutes Vorbild"

"Ich habe selbst nicht immer alles richtig gemacht und war nicht in jeder Situation ein gutes Vorbild. Aber wäre ich kein guter Kapitän gewesen, hätten wir 2001 nicht die Champions League gewonnen", führt Effenberg ins Feld. Für Kimmich spricht aus seiner Sicht auch der Faktor Zeit. Weil Manuel Neuer, Thomas Müller und Robert Lewandowski noch einige Zeit spielen können, muss Kimmich noch nicht ins erste Glied rücken. Wenn er eines Tages ernsthaft fürs Kapitänsamt in Frage kommt, ist die Erinnerung an die zunächst verweigerte Impfung und die Folgen für den FC Bayern und den Spieler selbst vermutlich längst verblasst.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.12.2021