Nach CL-Aus

"Ein großartiger Pokal" - Effenberg hofft auf BVB-Erfolg in Europa League

Borussia Dortmund ist in die Europa League abgestiegen. Foto: Getty Images.
Borussia Dortmund ist in die Europa League abgestiegen. Foto: Getty Images.

Borussia Dortmund wird im Kalenderjahr 2022 in der Europa League spielen. Stefan Effenberg hofft im Sinne der Bundesliga auf den größtmöglichen Erfolg für den Bundesligisten.

Zum ersten Mal nach 2017 ist Borussia Dortmund bereits in der Gruppenphase aus der Champions League ausgeschieden. Nach der 1:3-Niederlage gegen Sporting am fünften Spieltag müssen sich Marco Rose und die Seinen mit dem Abstieg in die Europa League begnügen, in der nach dem Jahreswechsel zunächst die Zwischenrunde ansteht.

Effenberg: Europa League "der wichtigste Pokal nach der Champions League"

Die Enttäuschung über das vorzeitige Ausscheiden war bei allen Beteiligten groß. Stefan Effenberg hofft jedoch, dass die Spieler die Europa League ernst nehmen und um den Titel mitspielen werden: "Bei dem Frust über das CL-Aus sollten die Dortmunder nicht vergessen: Die Europa League immer noch ein großartiger Pokal, den man gewinnen kann, der wichtigste nach der Champions League", sagte Effenberg bei Sport1

BVB-Erfolg "wäre für die Bundesliga wichtig"

"Für Bayern München ist es vielleicht ein Verlierer-Cup. Für alle anderen Mannschaften in der Bundesliga ist es etwas ganz Besonderes, auch für den BVB. Auch für die Bundesliga wäre ein erfolgreiches Abschneiden eines deutschen Klubs in der Europa League wichtig", betonte Effenberg. Seit der Umbenennung des Wettbewerbs im Jahr 2009 feierte noch kein deutscher Verein einen Titelerfolg in der Europa League. Letztmals gewann der FC Schalke 04 im Jahr 1997 den damaligen Uefa-Cup und trat damit in die Fußstapfen des FC Bayern (1996), Bayer Leverkusen (1988), Eintracht Frankfurt (1980) und Borussia Mönchengladbach (1975, 1979). 

Florian Bajus  
29.11.2021